Zeit für Tränen

Wenn Trauer den Körper befällt, und die Zeit die Linderung versagt.

Wenn Fäuste gegen Wände schlagen und man vom Dunkel betört.

Wenn aus Liebe Angst wird und Schmerz in Wut umschlägt

Wenn man mit Gewalt versucht zu halten, was schon längst zerstört.

Wenn Kummer von Hass verdrängt wird, die Seele dunkel von der Last die es trägt.

Wenn niemand da der die Zeichen der Trauer versteht und hört.

Dann ist es Zeit - Zeit für Tränen!

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Als Ausdruck tiefsten Schmerzes löst sich

eine kleine träne aus meinem Auge.

wie ein Stern glitzert sie in der sonne.

sie gleitet über meine Wange,

hinterlässt eine spur der Verzweiflung.

sie erreicht mein Kinn,

versucht nicht zu fallen,

doch ihr weg ist vorherbestimmt.

obwohl sie so klein ist,

trägt sie eine schwere last,

besteht aus Gefühlen, leid, Kummer.

jetzt fällt sie unaufhaltsam,

nimmt ein kleines stück des Schmerzes mit sich.

die sonne trocknet die träne,

jetzt ist sie vergangen.

ach könnte sie doch den ganzen schmerz

mit sich nehmen.

die träne ist vergangen, vergessen, erlöst,

doch der schmerz bleibt...


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Tränen der Stille fließen direkt in mein Herz ein

tiefer, tiefer Schmerz.

Tränen der Stille sieht man nicht,

niemand sieht wie langsam

das Innerste zerbricht.

Tränen der Stille sind niemals zu hören. Tränen

der Stille werden niemanden stören. Tränen der

Stille weine ich einsam für mich. Tränen der

Stille wenn die Liebe zerbricht.

Tränen der Stille fließen unaufhörlich

weiter, an den Tränen der Stille

sollte niemand scheitern.

Niemals sind sie gnädig mit mir,

es ist als schreien sie nach dir.

Tränen der Stille sind tiefer als geweint, weil sie

still sind und stärker als man meint.

Meine Tränen der Stille verletzen nur mich.

Tränen der Stille niemand kümmert sich.

Äußerlich ist alles so wie sonst,

niemand erfährt wie die

Tränen der Stille die Seele zerstören.

Die Tränen der Stille die nur mir gehören.

Wie lange soll ich mich noch quälen lassen, von

den Tränen der Stille.

Leider hab ich keinen starken Willen,

um sie aufzuhalten,

um mein Leben neu zu gestalten.

Doch auch die Tränen der Stille

werden irgendwann aufhören

mich zu verletzen,

dann bin ich wieder stark und wert,

mich dem Schmerz zu widersetzen.

Doch so lange weine ich

nur für mich,

die Tränen der Stille,

sie erinnern an Dich.

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Schwarz

ist mein Kleid

doch sanft

ist mein Blick

gehst du mit mir

kehrst du niemals zurück

Bin zwar das Ende

doch für manche das Glück

Bin da, wenn für dich

ist gekommen die Zeit

Bringe Erlösung

aber auch Kummer und Leid

Bin weder Freund

noch bin ich Feind

Bin der Engel im schwarzen Kleid

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Manchmal, wenn ein Mensch eine Träne weint, so sieht es niemand, keinem fällt es auf!

Manchmal, wenn ein Mensch ein par Tränen weint, so sehen es einige, aber niemand tut etwas, denn sie denken: "Die paar Tränen! Die wird sich schon wieder beruhigen!"

Manchmal, wenn ein Mensch viele Tränen weint, aus lauter Kummer und Verzweiflung, so sehen es alle, aber niemand sagt etwas, denn jeder denkt: "Ach, ein anderer wird das schon tun!"

Und dann... wenn ein Mensch gestorben ist, ertrunken in einem Meer aus Tränen, dann stehen alle am Grab und weinen. Und sie denken: "Warum? Es gab doch keine Anzeichen!"

Manchmal, wenn ein Mensch eine Träne weint, so sieht es niemand, keinem fällt es auf!

Manchmal, wenn ein Mensch ein par Tränen weint, so sehen es einige, aber niemand tut etwas, denn sie denken: "Die paar Tränen! Die wird sich schon wieder beruhigen!"

Manchmal, wenn ein Mensch viele Tränen weint, aus lauter Kummer und Verzweiflung, so sehen es alle, aber niemand sagt etwas, denn jeder denkt: "Ach, ein anderer wird das schon tun!"

Und dann... wenn ein Mensch gestorben ist, ertrunken in einem Meer aus Tränen, dann stehen alle am Grab und weinen. Und sie denken: "Warum? Es gab doch keine Anzeichen!"

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Regen klopft an meine Scheiben

höre jemanden dazu sagen

"Der Himmel weint"

kann er gerne

für mich machen

kann schon seit Jahren

weder weinen noch lachen

Weiß nicht

was lieben ist

was hassen?

Die Ärzte nennen es Depression

Ich nenn es große schwarze Leere

Liege einfach da und warte...

auf das Leben?

Auf den Tod?

copyright L.S.(Armand)

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

weiter >>