Freitag den 11.06.2004 um 17.45 fuhr das Schiff "Maria" aus dem Scheveninger Hafen auf´s Meer hinaus.

Torsten´s Urne wurde in die Mitte des Schiffes mit Blumen geschmückt, und alle Anwesenden verabschiedeten sich, würdevoll, jeder auf seine Art von ihm.

Bei blauem Himmel und Sonnenschein fuhren wir ein letztes mal zusammen mit Torsten auf See.

Als das Schiff die 3 Meilen Zone erreicht hatte, wurde die Urne zu Wasser gelassen und Vater und Mutter durften bis dahin ihre Hände nochmals auflegen, als letztes "Aufwiedersehn".

Mit einem Meer aus Blumen wurde die Stelle markiert, wo Torsten seine letzte Ruhe fand. Es war einer der schlimmsten Augenblicke, als die Urne im Meer versank.

Das große, weite, endlose Meer hat jetzt meinen Jungen.

Aber dies war sein Wunsch und dem sind wir ohne Widerspruch nachgekommen.

Das Schiff umfuhr noch einmal die Stelle von Torsten letzter Ruhestätte dabei waren 3 Signaltöne zu hören. Alle wurden hierbei mit einer Welle bis auf die Haut nass gespritzt. Dies war so als wenn dies ein letzter Streich von Torsten wäre, denn so ein "Schelm" war er auch im Leben schon.

Es war eine sehr erwürdige und respektvolle Bestattung.